IBS Technology in Portugal

IBS Technology in Portugal

Read english version here.

IBS Technology wächst! Wir freuen uns verkünden zu können, dass wir zum 1. Dezember 2020 eine Niederlassung in Portugal gegründet haben! Für IBS ist dies ein wichtiger Schritt, da es uns ermöglicht, unser (Salesforce) Entwickler-Team mit professionellen Mitarbeitern an einem europäischen Standort auszuweiten. Die Gründung einer Niederlassung während einer globalen Pandemie stellte einige Hürden dar, aber letztlich hat alles funktioniert und es hat sich mal wieder gezeigt, was Digitalisierung alles möglich macht.

train passing in between buildings

Wir möchten die Chance nutzen, die neuen Kollegen hier kurz vorstellen:

Samuel: „Ich mag die Herausforderung, in mehreren unterschiedlichen Technologiebereichen für ein internationales und multikulturelles Unternehmen zu arbeiten.”

Das portugiesische Team startete zunächst mit Samuel, der viele Jahre als Freiberufler plattformübergreifende Softwarelösungen entwickelt hat und beratend tätig war. Einige seiner Lösungen werden noch immer täglich in großen Unternehmen, wie zum Beispiel dem multinationalen Einzelhandelskonzern Auchan eingesetzt.

Samuel hat sich das Entwickeln von Software selbst angeeignet und schrieb seinen ersten Code auf einem wissenschaftlichen Taschenrechner. Aufgrund seines Interesses am technischen Bereich studierte er Informatik und Energie- und Umwelttechnik, wo er die Gelegenheit hatte, mit bahnbrechenden Technologien für erneuerbare Energien zu arbeiten. Samuel hat zunächst auch freiberuflich bei IBS gestartet und wir freuen uns, dass er am 1. April als Full-Stack- und Salesforce-Entwickler in Vollzeit eingestiegen ist. Er lebt und arbeitet im Süden Portugals, nah am Wasser, wo er fast das ganze Jahr über surfen kann.

Bruno: „Es ist mir eine Freude, Teil eines Unternehmens mit einer großartigen Denkweise zu sein, das innovativ ist und Produkte entwickelt, die einen Beitrag auf dem digitalen Markt leisten.“

Unser zweiter Kollege, Bruno, ist seit dem 1. März bei uns. Er war Salesforce-Entwickler und -Berater und hat mit verschiedenen Clouds, über die Salesforce-Plattform, hinaus gearbeitet. In den letzten drei Jahren hat er seine technischen Fähigkeiten erweitert, um Experte im Bereich B2B Salesforce Cloud zu werden. Bruno ist nun Teil unseres Salesforce Developer Teams, in dem er unsere Kunden bei der digitalen Transformation ihres Geschäfts unterstützt und uns auch bei der Entwicklung von eigenen Produkten hilft. Als großer Jazz-Fan hat Bruno begonnen, Saxophon-Tenorunterricht zu nehmen und wir freuen uns schon darauf, ihn eines Tages spielen zu hören!

Victor: „Ich bin zu IBS gekommen, weil mir die Herausforderungen gefallen haben, die mir geboten wurden und ich die Möglichkeit habe, mich als Programmierer weiterzuentwickeln.”

Victor, unser dritter Kollege, arbeitet seit Mitte März bei uns. Er kommt aus einem ganz anderen Umfeld – Victor war nach der Schule einige Jahre Profi-Radfahrer und hat sich anschließend für ein Studium der Informatik entschieden. Victor ist Teil des Entwicklungsteams und wird als solcher unsere Kundenprojekte unterstützen. Er hat den Radsport allerdings nicht ganz aufgegeben, als Ausgleich zu seiner Arbeit fährt er noch immer sehr gern und viel Fahrrad.

 

Wir sind froh, dass wir IBS mit einem so professionellen Team erweitern konnten, denn so können wir als Unternehmen wachsen und neue Märkte erschließen. Und obwohl wir uns bisher nicht persönlich treffen konnten, fühlen wir uns doch bereits als ein Team. Zukünftig möchten wir unser portugiesisches Team weiter vergrößern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Möglichkeit, voneinander zu lernen und können es kaum erwarten, dass Reisen wieder möglich wird, sodass wir uns auch persönlich treffen können.

 


English Version

IBS Technology is growing! We are pleased to announce that we have established a subsidiary in Portugal as of 1st December 2020! For IBS Technology, this expansion is important as we have the chance to grow our (Salesforce) Developer team with highly educated, professional people in European location.

Establishing a subsidiary during a global pandemic presented a few hurdles, but it all worked out in the end, and it showed us digital possibilities one would have never thought of, before.

train passing in between buildings

We would like to take the chance to shortly introduce our new Portuguese colleagues:

Samuel: “I enjoy the challenges of having to work in multiple technologies for an international and multicultural company.”

The Portuguese subsidiary started with Samuel, who worked many years as a freelancer developing cross-platform software solutions and providing consulting. Some of his developed solutions are still used daily at the big companies like the Auchan multinational retail group.

He is a self-taught developer and wrote his first piece of code on scientific calculator, and because of his interest in the engineering field he studied Computer Science and Energy and Environmental Engineering where he had the opportunity to work with groundbreaking renewable energy technologies. Samuel also started as a freelancer for IBS and we are happy that he has joined as full stack and Salesforce developer on a fulltime basis on 1st April. He lives and works on the south of Portugal near the sea where he can surf almost all year with warmer waters.

Bruno: “It’s a pleasure to be part of a company with a great mindset which is always innovating and presenting products that make a difference in the digital market.”

Our second colleague, Bruno, living in a city located in the center of Portugal, he joined us on 1st March. He has been a Salesforce developer and consultant and worked with different clouds across the Salesforce platform and has increased his technical skills in the last three years, to become an expert in the B2B Salesforce Cloud. Bruno is now part of our Salesforce Developer Team, where he supports our clients in the digital transformation of their business and also helps us to develop por own products. As a big jazz fan, Bruno started to take saxophone tenor lessons and we are curious to hear him play one day!

Victor: “I came to IBS because I liked the challenges that were presented to me and the possibility to grow as a programmer and a professional.”

Victor, our third colleague, started working with us in the middle of March. He comes from a completely different background. Victor was a professional cyclist for a few years after high school and started studying informatic engineering afterwards, in order to become a developer. Victor is part of the development team and as such will be supporting our customer projects. Victor didn’t quit cycling completely, as a balance to his work he still enjoys doing sports.

We are glad that we could expand IBS with such professional Team that will help us grow as a company and expand to new markets. And, even though we were not able to meet in person, yet we already feel as one team. We are looking forward to growing our Portuguese team and learn from one another and we can’t wait to meet in person, ones it is possible again.

 

By Published On: April 1, 2021Categories: News