IBS Technology GmbH

Wir sind Experte in CRM und Geschäftsprozessen

Als solcher helfen wir Ihnen die Kundengewinnung vom ersten Moment an zu professionalisieren und die Kundenbindung stetig zu steigern. Für weitere Informationen bitte uns kontaktieren.

IBS Technology - Salesforce Silver Consulting Partner
Image Alt

Salesforce Module und Preise

Vergleich der Salesforce Module und Preise

Bei Salesforce handelt es sich bekanntermaßen um den Marktführer im Bereich von cloudbasierten Customer-Relationship-Management Plattformen. Dabei überzeugt Salesforce vor allem durch seine Flexibilität, wodurch die Plattform im Grunde überall und für jegliche Prozesse nutzbar und einsetzbar ist. Dies ist der Grund, weshalb viele Unternehmen auf Salesforce setzen und die Plattform in den Geschäftsalltag integriert haben.

Allerdings benötigen verschiedene Unternehmen auch verschiedene Möglichkeiten. Nicht jeder Nutzer benötigt alle Funktionen bzw. kann gar nicht alle Funktionen nutzen, da Salesforce so umfangreich ist. Aus diesem Grund bietet Salesforce unterschiedliche Module mit unterschiedlichen Salesforce Preisen für seine Kunden und Nutzer an. Auf dieser Seite vergleichen wir für Sie die verschiedenen Salesforce Preise der unterschiedlichen Module.

Die Gemeinsamkeit aller Module bei unterschiedlichen Salesforce Preisen

Zwar ist der Funktionsumfang und somit auch die Nutzbarkeit bei den einzelnen Salesforce Modulen teilweise sehr unterschiedlich, jedoch gibt es bei allen Modulen eine Gemeinsamkeit. Diese erhalten Sie als Nutzer und Anwender bei jedem Modul, unabhängig vom Salesforce Preis.

Die Rede ist von der Salesforce Platform selbst. Denn dieses ist das Herzstück aller Module und wohl der Hauptgrund, weshalb Sie sich für Salesforce entscheiden. Auf dieser innovativen und leistungsstarken sowie umfangreichen Platform gibt es unterschiedliche Module, wie Sales, Service, Marketing, IoT, Marketing, und viel mehr. Nun schauen wir uns aber die einzelnen Module im Detail an und gehen dabei vor allem auf die Unterschiede ein. Denn nicht nur die Salesforce Preise, sondern auch die Funktionen und Möglichkeiten der Salesforce Module unterscheiden sich stark.

Die Salesforce Sales Cloud

Das erste Produkt ist die Sales Cloud von Salesforce. Dieses Modul ist, wie der Name schon sagt, auf den Sales Bereich ausgerichtet. Diese gibt es in vier Varianten mit sehr unterschiedlichen Salesforce Preisen; Lightning Essentials gibt es für 25 Euro pro Nutzer und pro Monat, Lightning Professionals für 75 Euro, Lightning Enterprise für 150 Euro und Lightning Unlimited für 300 Euro pro Nutzer und pro Monat.

Lightning Essentials ist ein komplettes CRM System, welches maximal von fünf Anwendern in einem Unternehmen genutzt werden kann. Aus diesem einfachen Grund und aufgrund des geringen Preises richtet sich das günstigste Paket vor allem an kleine Unternehmen, mit geringem Budget und geringen Mitarbeiterzahlen. Auch die Anforderungen sollten hier nicht allzu hoch sein, allerdings kann ohne Probleme zur nächsten Stufe aufgerüstet werden.

Lightning Professional ist die soeben angesprochene nächsthöhere Variante der Sales Cloud. Auch hier erhalten die Nutzer ein komplettes CRM System, jedoch mit einem breiteren Funktionsumfang. Besonders wichtig ist hierbei, dass Lightning Professional eine unbegrenzte Nutzerzahl erlaubt. Damit richtet sich das Paket vor allem an kleine mittelständische Unternehmen.

Lightning Enterprise und Lightning Unlimited eignet sich dagegen für große Unternehmen mit größeren Ansprüchen. Denn diese erhalten bei beiden Varianten ein individuell anpassbares CRM System mit einer Vielzahl von Funktionen. Außerdem wird kompetente Unterstützung für die Software Entwicklung und Anpassung angeboten. Bei Lightning Unlimited ist diese Unterstützung neben dem telefonischen Support, vor allem durch kostenlose Schulungen gegeben. Beide Varianten der Salesforce Sales Cloud richten sich an große Unternehmen mit vielen Nutzern und großen Ansprüchen sowie Individualisierungswünschen.

Weitere Beratung: Salesforce Sales Cloud

Die Salesforce Service Cloud

Im Bereich der Salesforce Service Cloud gibt es drei verschiedene Preisklassen, welche die passenden CRM Lösungen für Dienstleistungsunternehmen darstellen. Die Salesforce Preise reichen hier von Lightning Professionals mit 75 Euro pro Nutzer und pro Monat, über Lightning Enterprise mit 150 Euro, bis hin zu Lightning Unlimited mit 300 Euro pro Nutzer und pro Monat.

Nicht nur die Namensgebung der Pakete erinnert an die Salesforce Sales Cloud, sondern auch die Preise sind identisch. Beim Blick in die einzelnen Varianten der Service Cloud, fällt auf, dass auch diese sehr ähnlich wie bei der Sales Cloud sind. Hierbei liegt der Fokus lediglich auf Dienstleistungen und nicht auf dem Produktvertrieb.

Während Nutzer also bei der Lightning Professionals Variante eher eine CRM Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen erhalten, profitieren größere Unternehmen von der Anpassbarkeit und den vielen Funktionen und Möglichkeiten von Lightning Enterprise und Lightning Unlimited.

Die Sales and Service Cloud

Auch die Salesforce Sales and Service Cloud ist in die bekannten drei Pakete aufgeteilt. Für 100 Euro pro Nutzer und pro Monat erhalten Unternehmen Lightning Professionals, für 176 Euro gibt es Lightning Enterprise und für 325 Euro pro Nutzer und pro Monat erhalten die Nutzer Lightning Unlimited. Die Aufteilung ist also genauso, wie auch bei der Salesforce Sales Cloud und der Salesforce Service Cloud. Lediglich die Preise sind etwas teurer, dafür sind die Pakete aber auch umfangreicher.

Denn, wie man schon vom Namen her erkennt, handelt es sich bei der Sales and Service Cloud um eine Kombination aus den beiden vorherigen Angeboten. Sind Unternehmen also sowohl im Bereich Produktvertrieb als auch im Bereich von Dienstleistungen aktiv, so bietet sich diese CRM Lösung an. Sie bietet sowohl die Funktionen der Sales Cloud als auch die Möglichkeiten der Service Cloud für den normalen Preis eines Pakets mit geringem Aufpreis.

Die Salesforce Marketing Cloud

Die Salesforce Marketing Cloud zielt auf eine optimale Interaktion mit den Kunden auf unterschiedlichsten Plattformen und Kanälen ab. Diese Kommunikation sowie die dazugehörigen Strategien und Planungen können in der Marketing Cloud optimal abgebildet und optimiert werden. Preislich sieht es so aus, dass die Kosten für die Marketing Cloud individuell auf Anfrage mit Salesforce festgelegt werden. Die Hauptangebote liegen im Bereich, E-Mail-, Mobile- und Web-Marketing, Social Media Marketing sowie Online Werbung.

Über individuelle Customer Journeys können Unternehmen personalisierte Werbekampagnen genau verfolgen, analysieren und Schritt für Schritt optimieren. Egal, ob das Marketing über Social Media Plattformen, Suchmaschinen oder E-Mail läuft; mit der Marketing Cloud gibt es unzählige Möglichkeiten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Erweiterung zu Salesforce Pardot, also der B2B-Marketingautomatisierung von Salesforce.

Salesforce Pardot zur B2B-Marketingautomatisierung - Pardot

Bei Salesforce Pardot handelt es sich um eine B2B-Marketingautomatisierung. Hier gibt es drei unterschiedliche Varianten: Während Pardot Growth 1.250 Euro kostet und bis zu 10.000 Kontakten fasst, kostet Pardot Plus 2.500 Euro und bietet ebenfalls Platz für 10.000 Kontakte. Pardot Advanced hat einen Salesforce Preis von 4.000 Euro und hat abermals eine Kapazität von 10.000 Kontakten.

Im Bereich der Kapazität sind also alle drei Varianten von Salesforce Pardot gleich. Allerdings unterscheiden sie sich natürlich im Funktionsumfang. Grundsätzlich ist Pardot eine Art Schnittstelle zwischen Vertrieb und Marketing in einer innovativen Plattform. Pardot kümmert sich um die automatisierte Zuteilung von Leads und filtert nach der Werthaltigkeit der Leads.

Unsere DIenstleistung: Leadgenerierung B2B

Die Salesforce Community Cloud

Grundsätzlich ist die Salesforce Community Cloud ein Kommunikationstool, welches die Kommunikation mit Partnern und Kunden vereinfacht. Die Community Cloud ist wieder in drei Varianten mit unterschiedlichen Salesforce Preisen eingeteilt. Kunden-Community und Partner-Community sind zwei Möglichkeiten, bei welchen der Preis nur individuell nach Absprache mitgeteilt werden kann. Mitarbeiter-Community und Anwendungen kostet dagegen 25 Euro pro Monat und Nutzer.

Zur Verbesserung der internen Kommunikation im Unternehmen bietet die Community Cloud also viele Möglichkeiten. Gerade dann, wenn die verwendete Cloud auf Kunden und Partner erweitert werden soll. Abhängig vom Nutzungsvolumen gibt es hier unterschiedliche Angebote und Salesforce Preise.

Die Salesforce Commerce Cloud

Auch die Preise für die Salesforce Commerce Cloud gibt es lediglich auf Anfrage. Die drei Preispakete der Commerce Cloud lauten; Commerce Cloud Digital, Auftragsmanagement und Endless Aisle. Alle Pakete dienen zur Unterstützung von Offline- und Online Shops. Gerade im Hinblick auf die Präsenz der Shops kann die Commerce Cloud punkten.

So können beispielsweise Webseiten-Vorlagen über Commerce Cloud Digital genutzt werden. Zudem erleichtert die Commerce Cloud nicht nur die Implementierung, sondern auch die Verwaltung maßgeblich. Endless Aisle zielt in erster Linie auf den Warenbestand im Lager und den Angeboten im Offline- und Online-Shop ab. Zudem können Unternehmen auch die cloudbasierte Abwicklung von Aufträgen in der Commerce Cloud verwenden.

Salesforce Einstein Analytics zur KI-Analyse

Mit Salesforce Einstein Analytics erhalten Unternehmen eine optimale Möglichkeit zur Analyse mithilfe von KI, also künstlicher Intelligenz. Während die Sales Cloud Einstein für 50 Euro pro Monat und pro Nutzer erhältlich ist, kostet Service Analytics 75 Euro pro Monat und pro Nutzer. Den Preis für die Einstein Analytics Plattform erfährt man lediglich auf Anfrage bei Salesforce. 

Die KI-Analyse bietet eine innovative, effiziente und optimale Möglichkeit zur Analyse von einer Vielzahl von Daten. Diese werden verarbeitet und ausgewertet, sodass Unternehmen diese zur Optimierung von Vertrieb und Marketing nutzen können.

Die Salesforce Platform

Bei der Salesforce Platform handelt es sich um eine Plattform, mit der Unternehmen jegliche Unternehmensprozesse digitalisieren und automatisieren kann. Mit der Platform werden sämtliche Funktionen von Salesforce zur Verfügung gestellt, wie zum Beispiel:

  • Datenmodellierung
  • Integrationsmöglichkeiten mit anderen Systemen
  • Standard Integration mit Exchange und Gmail
  • Zugriffsberechtigungen
  • Prozessautomatisierungen
  • Uvm.

Die Staffelung der Salesforce Preise für diese Plattform sieht wie folgt aus: Employee Apps Starter kostet 25 Euro pro Monat und pro Nutzer, wohingegen Employee Apps Plus schon 100 Euro kostet. Heroku Enterprise Starter kostet ganze 4.000 Euro, gilt jedoch für ein ganzes Unternehmen pro Monat. Platform Unlimited ist direkt mit einer Anfrage an Salesforce verknüpft, sodass es keinen allgemeingültigen Preis gibt.

Die unterschiedlichen Pakete haben unterschiedliche Funktionsumfänge und sind unterschiedlich komplex. Beim Unlimited Paket haben Unternehmen mit vielen Mitarbeitern und Nutzern jedoch den großen Vorteil, dass hier nicht pro Nutzer gezahlt wird. Mit einer mittleren vierstelligen Summe sind größere Unternehmen somit komplett abgedeckt und können besser planen.

Salesforce CPQ / Billing für Prozessketten und Rechnungsstellung

Mithilfe von Salesforce CPQ können Unternehmen Prozessketten ganz einfach und übersichtlich digital abbilden. Dadurch kann der Vertriebsprozess vereinfacht und teilweise automatisiert werden. Mit Salesforce CPQ für 75 Euro pro Nutzer und pro Monat gibt es die Basisversion mit allen nötigen Funktionen. Wer das doppelte, also 150 Euro zahlt, erhält CPQ+ und auf Anfrage erhalten Unternehmen individuelle Angebote für CPQ+ mit Rechnungsstellung. Damit können die Vertriebsprozesse direkt mit der Rechnungsstellung verknüpft werden.

Kontaktieren Sie uns