IBS Technology GmbH

Wir sind Experte in CRM und Geschäftsprozessen

Als solcher helfen wir Ihnen die Kundengewinnung vom ersten Moment an zu professionalisieren und die Kundenbindung stetig zu steigern. Für weitere Informationen bitte uns kontaktieren.

IBS Technology - Salesforce Silver Consulting Partner
IBS Technology - Blog - BIM Digitalisierungstrend in der Baubranche

BIM – Digitalisierungstrend in der Baubranche

BIM oder Building Information Modeling ist ein Thema, das schon länger im Markt kursiert. Was steckt eigentlich dahinter?

Der Begriff Building Information Modeling (kurz: BIM; deutsch: Bauwerksdatenmodellierung) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Das Bauwerk ist als virtuelles Modell auch geometrisch visualisiert (Computermodell). Building Information Modeling findet Anwendung sowohl im Bauwesen zur Bauplanung und Bauausführung (Architektur, Ingenieurwesen, Haustechnik, Tiefbau, Städtebau, Eisenbahnbau, Straßenbau, Wasserbau, Geotechnik) als auch im Facilitymanagement (Quelle).

Ist es aber etwas womit die Bauzulieferer sich beschäftigen müssen?

Die Antwort ist ganz klar „Ja“

Dadurch dass BIM die Zeitersparnis und die Flexibilität während der Planungsphase erhöht, setzen immer mehr Planungsgesellschaften BIM in ihren Planungen ein.

Nach der durchgeführten Studie von Roland Berger wird durch BIM die Entscheidung einer Produktmarke viel früher stattfinden. Welche eine Veränderung in dem Vertriebsprozess für Bauzulieferer zwingt:

“Die starken Veränderungen, die sich durch die Digitalisierung der Baubranche ergeben, zwingen allerdings alle Marktteilnehmer dazu, ihre Geschäftsmodelle zu revidieren. Denn durch BIM können zum Beispiel Architekten und Planer direkt über Dienstleister und Materialien entscheiden…

Und auch Generalunternehmer und Baustoffhändler werden deutlich an Einfluss verlieren, da die Material- und Produktentscheidung im Bauprozess immer weiter nach vorne verlagert wird.”

Welche Vorteile haben Bauzulieferer von BIM?

BIM eröffnet eine neue Leadquelle. Durch den richtigen Ansatz bekommen Bauzulieferer frühzeitig Information über neue Bauvorhaben.
Mit BIM erhöhen Bauzulieferer die Partnerbindung von Architekten und Planungsgesellschaften.

Bauzulieferer werden ganz klar vom Markt gefordert sich mit BIM zu beschäftigen. Die Konsequenz BIM zu vernachlässigen kann zu Ausscheiden der Marke führen.

Die Vorteile der neuen Technologie schlagen sich in den Marktzahlen nieder: So wird sich der Markt für BIM-Anwendungen zwischen 2014 und 2022 voraussichtlich vervierfachen – von 2,7 auf ca. 11,5 Milliarden Dollar. Dies bedeutet aber auch, dass Bauunternehmen, die diese Technologie nicht einsetzen, im Nachteil sein werden. “Dabei geht es nicht nur um Kosteneinsparungen”, warnt Roland Berger-Experte Philipp Hoff: “BIM entwickelt sich zunehmend zum Standard für die gesamte Bauindustrie. Ohne Zugang zum System werden Unternehmen mittelfristig aus dem Markt gedrängt, da sie auf dieser Plattform nicht sichtbar sind und der Abstimmungsprozess mit ihnen zeit- und kostenaufwändig ist.”

Quelle: Roland Berger

 

BIM als Vertriebsinstrument

Der Bau & Immobilien Report Magazin hat sich Theorie und Praxis genauer angesehen.

“BIM wird seinen Weg nicht nur als Methode des Planens, Bauens und Betreibens machen, sondern auch eine fixe Größe im Vertriebsprozess der Bauzulieferer werden. Dadurch ändern sich die Beziehungen der Projektbeteiligten untereinander und es eröffnen sich völlig neue Geschäftsmodelle.”

Lesen Sie in diesem Artikel was wir über das Thema zu sagen haben : Bau und Immobilien Report Magazin (Seite 32) oder in diesem Online-Artikel.

Donny Riyadi Santoso, Gründer und Geschäftsführer der IBS Technology GmbH, ist ein leidenschaftlicher Software-Architekt. Seine langjährige Erfahrung im Bereich der Digitalisierung in Vertrieb, Marketing und Service ist die Grundlage, um Kunden bei Digitalisierungsprojekten erfolgreich zu begleiten. Nach einer Hochschulausbildung an der TU Darmstadt war Santoso zunächst als Programmierer bei Higazi und German Business tätig, bevor er als Consultant zu update software Germany wechselte. 2010 gründete er gemeinsam mit Matthias Mauer die IBS Technology GmbH in Frankfurt, die sich auf die Beratung, Einführung und Systemintegration von CRM-Lösungen mit dem Branchenschwerpunkt Bau- und Bauzulieferindustrie spezialisiert hat. Das Branchentemplate von IBS Technology basiert auf der Salesforce-Plattform. 2018 wurde IBS Technology mit dem Salesforce Innovation Award ausgezeichnet.

Post a Comment